Vortrag zu 25 Jahre Wiedergründung der Jüdischen Gemeinde Emmendingen K.d.ö.R., Teschemacher-Saal

„Glücklich sind, die in Deinem Haus sitzen, immerwährend rühmen sie Dich, Sela.“

(Psalm 84,5)

Hiermit möchten wir Sie auf den zweiten Vortrag unserer Veranstaltungsreihe zu „25 Jahre Wiedergründung der Jüdischen Gemeinde Emmendingen“ hinweisen. 
Unsere Auftaktveranstaltung hatte die Synagogenarchitektur in Deutschland nach 1945 im Fokus. Im Zentrum stehen jetzt die ehemaligen Synagogen in Emmendingen und Freiburg unter historischen Gesichtspunkten betrachtet.

Thema: Die alten Synagogen von Emmendingen und Freiburg – ein geschichtlicher Vergleich


Vortragender:  Markus Wolter M.A., Historiker


Datum: Mittwoch, 21. Oktober 2020 (wird auf einen späteren Zeitpunkt, voraussichtlich im November verschoben )

Zeit: 19.00 Uhr

Ort: Kirchstraße 11, Teschemacher-Saal, Eingang Schlossplatz


Eintritt: frei, Spenden erbeten


Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Emmendingen K.d.ö.R.Mit freundlicher Unterstützung durch den Fachbereich Kultur der Stadt Emmendingen.


 Wir bitten darum, die AHA Regeln zu beachten.

Kontakt: